Naturschutz in Uhingen

Trafohäuschen als Nisthife am Filsufer

Naturschutz - das Thema im Arbeitskreis „Umwelt, Energie und Verkehr“. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis-Mitglied Dr. Dirk Lederbogen, der auch Biologie-Lehrer und Mitglied im NABU ist, wurde überlegt, welche Möglichkeiten es in Uhingen gibt, um dem Artensterben entgegen zu wirken. So ist die Idee entstanden, die nicht mehr benötigten Trafohäuschen auf Uhinger Gemarkung zur Nisthilfe für Fledermäuse und Vögel aller Art umzurüsten. Mit Unterstützung von Bürgermeister Matthias Wittlinger wurde ein geeignetes Objekt gefunden. Nach einer ersten Begutachtung durch Lokale Agenda 21 - Mitglieder, NABU-Experte Dr. Lederbogen und Fledermausexperte Florian Pointke sowie durch zwei Schüler der Waldorfschule in Faurndau wurde ein Plan erstellt.Schnell war klar, dass es zur Umsetzung dieses Projekts mehrerer Partner bedarf. Die Schüler Ruben Wahl und Moritz Siemer nahmen mit Unterstützung ihres Bio-Lehrers, Dr. Lederbogen, den Bau der Vogel- und Fledermauskästen in die Hand. Über ein Jahr hinweg haben die Schüler mehr als 10 Nistkästen gefertigt, darunter zwei Fledermauskästen mit einer Größe von 100 x 60 x 6 cm, einen Turmfalkenkasten, drei Doppelnester für Mehlschwalben, vier Starenkästen, einen Sperlingskasten, einen Schleiereulenkasten sowie eine Nisthilfe für Hausrotschwänze.
Vor der Brutsaison sollten die Kästen ihren Platz am Trafohäuschen erhalten. Angesichts der Höhe der Anlage war das kein leichtes Unterfangen. Technische und handwerkliche Unterstützung leistete der Leiter des Bauhofs Uhingen, Marco Stolz, mit seinen Kollegen. Neben einer Arbeitsbühne mit einer Höhe von 10 Metern wurde noch großes Gerät, wie Winkelschleifer, Schlagbohrmaschine, Dübel, Schrauben und Haken benötigt. Die Vogel- und Fledermauskästen wurden sowohl an der Außenfassade alsauch im Innenraum montiert. Die Starenkästen wurden an den angrenzenden Kiefern befestigt. Die Kosten des Materials für die Nistkästen bestritt die Lokale Agenda 21aus ihrem Budget. Mit dem Gerät und der Arbeitszeit des Bauhofs unterstützte die Stadt Uhingen das Projekt. Auf die ersten Mieter mussten Moritz Siemer und Ruben Wahl nicht lange warten. Schon einige Wochen nach der Montage waren die Starenkästen und der Sperlingskasten besiedelt. Wie beim Vogelhäuschen im eigenen Garten kann es auch hier mehrere Jahre dauern, bis alle Nisthilfen angenommen werden. Die Experten werden das beobachten und dann berichten. Außerdem ist es mit dem Anbringen der Nisthilfen nicht getan. Die NABU-Experten werden die Pflege und das Säubern der Kästen übernehmen. Ob sich der zeit- und kostenintensive Aufwand lohnt, wird sich zeigen. Herzlichen Dank allen, die an der Umsetzung der Idee aus dem Arbeitskreis „Umwelt, Energie und Verkehr“ beteiligt waren: Dr. Dirk Lederbogen und Florian Pointke, Moritz Siemer und Ruben Wahl, Bürgermeister Matthias Wittlinger und Bauhofleiter Marco Stolz seitens der Stadt Uhingen.

Kontakt

Agenda-Büro Zimmer 204 im Rathaus Uhingen:
Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag vormittags von 9:00 - 12:00 Uhr,
Mittwoch nachmittags von 14 - 18 Uhr, Donnerstag nachmittags von 14 - 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Martina Bartos
Kirchstr. 2
73066 Uhingen
Tel. 07161 9380-133
E-Mail: Martina Bartos

Arbeitskreis Umwelt, Energie und Verkehr:
Ralf Ayrer; Tel. 07161 6512417
Roland Zwicker; Tel. 07161 38403